11.04.2022

SBM Summit bringt Experten für nachhaltige und ökologische Materialien zusammen

Fachkongress findet am 6. Mai 2022 parallel zur Demomesse Recycling Aktiv & Tiefbau Live in der Messe Karlsruhe statt

Logo SBM Summit
Der SBM Summit (Sustainable Building Materials) ist der erste Fachkongress für nachhaltige und ökologische Materialien zur Konstruktion und zum Ausbau von Gebäuden und findet am 6. Mai 2022 erstmals in der Messe Karlsruhe statt. (Credit: Messe Karlsruhe)

Der SBM Summit (Sustainable Building Materials) ist der erste Fachkongress für nachhaltige und ökologische Materialien zur Konstruktion und zum Ausbau von Gebäuden und findet am 6. Mai 2022 erstmals in der Messe Karlsruhe statt. Das Expertentreffen bringt Architekten, Bauingenieure und Hersteller zusammen um sich über nachhaltige Baumaterialien zu informieren und auszutauschen.

„Die Nachfrage nach klimafreundlichen Baustoffen und nachhaltigen Lösungen in der Baubranche ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Mit dem SBM Summit möchten wir der Branche ein Forum bieten, um sich gezielt den Baustoffen der Zukunft zu widmen, deren Einsatzmöglichkeiten auszuloten und Erfahrungen auszutauschen und sich untereinander zu vernetzen“, sagt Frank Thieme, Projektleiter des SBM Summit.

Umwelt- und Energieministerin Thekla Walker betont: „Zirkuläres Bauen muss Standard werden. Schon bei der Planung müssen der effiziente Einsatz von Baumaterialien sowie das Verwenden von ökologischen und recycelten Baustoffen mitbedacht werden. Nur auf diese Weise können wir im Bausektor entscheidend zur Ressourcenschonung und zur Kreislaufwirtschaft beitragen - und damit zum Umwelt- und Klimaschutz.“

Der SBM Summit ist zur Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung für Architekten und Innenarchitekten bei der Architektenkammer Baden Württemberg eingereicht.

Hochkarätige Fachvorträge

Herzstück des SBM Summit ist das exklusive Vortragsprogramm. Zu den Teilnehmenden wird unter anderem Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V. sprechen. Ihr Vortrag „Schluss mit lustig – warum Nachhaltig das neue Normal sein muss“ räumt auf mit gängigen Vorurteilen gegenüber dem nachhaltigen Bauen. Dr. Lemaitre zeigt auf, warum klimapositive Gebäude keine Zukunftsmusik, sondern heute schon möglich sind. Zudem beleuchtet sie, wie es gelingen kann, verantwortungsvoller mit unseren Ressourcen umzugehen.

Prof. Dirk Hebel von der Architekturfakultät, Institut Entwerfen + Bautechnik (IEB) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) widmet sich in seinem Vortrag neuen Materialien für eine nachhaltige Bauwirtschaft. Im Bauwesen werden wertvolle Ressourcen im wahrsten Sinne des Wortes konsumiert und nicht aus natürlichen oder technischen Kreisläufen ausgeliehen um anschließend darin wieder aufzugehen. Natürliche Ressourcen wie Sand, Kupfer, Zink oder Helium werden bald nicht mehr technisch, ökologisch und ökonomisch sinnvoll vertretbar zur Verfügung stehen. Prof. Hebel fordert daher einen radikalen Paradigmenwechsel.

Die Qualitätssicherung und Zertifzierung von Sekundärbaustoffen ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass die Verwertung und insbesondere das Recycling von mineralischen Abfällen zur Schonung unserer natürlichen Ressourcen schadlos und ordnungsgemäß erfolgt. Stefan Schmidmeyer vom Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (BVSE) gibt auf dem SBM Summit einen Überblick dazu.

Zum Thema ‘‘Deklaration Nachhaltigkeit Innenarchitektur‘‘ referiert René Pier von SCHIENBEIN PIER PARTG MBB INNENARCHITEKTEN. In seinem Vortrag geht es darum verständlich zu machen, dass nachhaltig geplante, erstellte und betriebene Innenräume Teil eines Prozesses einer gesamtgesellschaftlichen Transformation sind. Hierbei gilt es Nachhaltigkeit als Chance zur Entwicklung einer neuen Ästhetik und neuen Services zu begreifen.

Augen auf beim Bau-„Stoffwechsel“: Tilmann Kramolisch von naturplus e.V. erklärt wie man ganzheitlich nachhaltige Bauprodukte erkennt und klimaschützend, ressourcenschonend & wohngesund baut. Jürgen Gaiser von der Blocher GmbH gibt zudem einen Einblick zum Thema „Urbanes Leben –Thesen zur innovativen Revitalisierung eines Industrieareals“

Nachhaltige Materialien haptisch erleben

Begleitet wird das Vortrags-Programm mit einer Materialsonderschau. Materialforscher zeigen dort die neuesten Forschungsergebnisse.

Akustikabsorber aus Reet, Bausteine aus Pilzen, Konstruktionen mit hochfesten Papprohren: Die Möglichkeiten zum Einsatz nachhaltiger Werkstoffe sind groß. Hon.-Prof. Dr. Sascha Peters von der Haute Innovation Zukunftsagentur für Material und Technologie wird sowohl in der Materialsonderschau als auch in seinem Vortrag beim SBM Summit einen Überblick zu nachhaltigen Bauwerkstoffen geben und Entwicklungen aus dem jüngst erschienen Buch "Materials in Progress" vorstellen.

Auch Hannes Bäuerle von der raumprobe OHG stellt in seinem Vortrag eine aktuelle Auswahl und zahlreiche Neuheiten ökologischer und nachhaltiger Materialien vor. Mit einer Diskussion über verschiedene Ansätze zur Bewertung und der Katalogisierung von Baustoffen mit ökologischen Mehrwerten werden Fragestellungen anhand eines kompakten Workshops erörtert. Parallel dazu können in der begleitenden Sonderschau die Materialien in Form von Mustern auch direkt begriffen werden.

Der Kongress findet parallel zur RecyclingAKTIV und TiefbauLIVE statt. Mit dem Kongressticket ist auch der Besuch des Messeduos möglich. Tickets gibt es unter https://www.sbm-summit.com/de/tickets/

Sprechen Sie uns an!
Portrait Tanja Stopper
Presse
Tanja Stopper
PR Manager
T: +49 (0) 721 3720 2301
F: +49 (0) 721 3720 99 2301